Sozialrecht

Wir beraten und vertreten Sie gerne im Schwerbehindertenrecht, z.B. wenn Sie einen GdB von 50 haben möchten, das Versorgungsamt damit aber nicht einverstanden ist. In einem Verfahren vor dem Sozialgericht wird die ganze Sache dann noch einmal von unabhängiger Stelle überprüft. Nicht selten kommt das Sozialgericht dann zu einem für Sie besseren Ergebnis.

Tipp: Soweit Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, übernimmt diese die Anwaltsgebühren für das sozialgerichtliche Verfahren. Natürlich stehen wir Ihnen auch bei Fragen zur Erwerbsunfähigkeitsrente, in ALG I Sachen und für Hartz IV-Verfahren gerne zur Verfügung.

Für weitere Informationen rufen Sie uns einfach an.
Büro Hamburg: 040 /46 77 70 62
Büro Berlin: 030 / 29 77 16 92